DEEN
Projekte

Hemsbach, alla hopp!-Anlage

Die größte alla-hopp!-Spielanlage wurde in Hemsbach eröffnet


Eine weitere, von insgesamt 19 alla-hopp!-Spielanlagen, wurde in Hemsbach fertiggestellt und eingeweiht. Jede dieser Anlagen wird von der Dietmar Hopp Stiftung initiiert und gespendet.

Die neue Anlage ist mit 18.000 m2 Fläche die größte von allen alla-hopp!-Spielplätzen und wurde nach 8-monatiger Bauzeit fertiggestellt. Auch hier wieder im Vordergrund: Bewegung, Spiel und Spaß für alle - egal welchen Alters, ob mit oder ohne Einschränkungen - hier sollen sich alle begegnen und spielen.

Die Anlage bietet eine prima Abwechslung zwischen Bewegung und Chill-out. Ein rollstuhlgerechtes Karussell mit ebenerdigem Zugang , ein Kletterwald aus vielen Mikados und ein ausgiebiges Basketballfeld, in dessen Mitte gleich ein ganzer Korb-Baum mit 4 Körben eingelassen ist, sind nur ein ein kleiner Einblick in die vielfältigen Spielmöglichkeiten. Zwischendurch gibt es immer wieder bequeme Möglichkeiten sich für ein kleines Päuschen niederzulassen. Ein besonderes Highlight ist der lange Schwebebalken aus Stahlträgern, auf dem der Gleichgewichtssinn ausgiebig getestet und trainiert werden kann - die Breite des Balkens entspricht übrigens der olympischen Norm. Zusammen mit vielen anderen Attraktionen ist diese neue alla-hopp!-Anlage ein fantastisches Beispiel für generationenübergreifenden Freizeitspaß!


Idee + Entwurf: Schelhorn Landschaftsarchitektur, Frankfurt/M.
Auftraggeber: Dietmar Hopp Stiftung
Technische Ausarbeitung + Realisierung: Kinderland Emsland Spielgeräte, Geeste